Jetzt haben wir den Salat!

Nur wenige Mahlzeiten lassen sich so abwechslungsreich gestalten wie ein Salat.

Er ist zudem rasch zubereitet, eignet sich ideal als Lunch-Paket für's Büro und kann je nach Jahreszeit und individuellen Vorlieben saisonal abgewandelt werden. 

Salat gilt als sehr gesund, kalorienarm und Freund Ihres Wunschgewichtes - wenn man ein paar Dinge beachtet. Wir haben hier für Sie das wichtigste zusammengefasst:

  • Auf der Basis aufbauen

    Wählen Sie als Basis für Ihren Salat Ihren gewünschten Feldsalat, wie zum Beispiel Rucola, Vogerlsalat oder Eisbergsalat. Ideal sind 2 Handvoll pro Person.
  • Treiben Sie es bunt

    Wählen Sie je nach Saison und Ihren persönlichen Vorlieben Ihr Wunschgemüse aus - je bunter, desto besser. Zur Auswahl stehen Tomaten, Paprika, Karotten, Radieschen, Gurken, Zwiebel und vieles mehr. Pro Person sollte es mind. 1 Handvoll davon sein.
  • Eiweiß für Ihre Sättigung

    Die Eiweißquelle im Salat ist besonders wichtig für Ihre Muskeln und für eine langanhaltende Sättigung. Ausreichend Eiweiß steckt beispielsweise in
    • 150-180 g Hülsenfrüchten (Bohnen, Linsen, Erbsen)

    • 3 Eiern

    • 150 g Mozzarella oder Feta

    • 150 g Fisch oder Fleisch
    • 2 leicht gehäufte Messlöffel myLINE Basis (im Joghurt- oder Buttermilchdressing)
  • Das gewisse Etwas

    Besonders knackig und gesund sind Nüsse, Samen und Sprossen. Diese kleinen Nährstoffbomben liefern Ihnen gesunde Fette, Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Pro Person sollten es 2 Esslöffel sein.

  • Das alles Entscheidende - das Dressing 

    Das Dressing kann einen Salat zur Kalorienfalle machen. Damit das nicht passiert, wählen Sie am besten ein leichtes Joghurt-Dressing aus fettarmen Joghurt oder ein Essig-Öl-Dressing. Dabei sollte pro Person max. 1 Esslöffel Öl verwendet werden.

    Besonders gesund und wichtige Omega-3-Fettsäure-Lieferanten sind Lein-, Walnuss-, Oliven- und Rapsöl.

    Meiden Sie lieber schwere Dressings wie French- oder Caesar-Dressing, fertig gekaufte Dressings und Dressings mit Mayonnaise. 

  • Vorsicht bei ...

    • ... der Beilage. Wenn Sie zu Ihrem Salat Brot oder Gebäck dazu essen, wählen Sie 2 Handteller große Scheiben Brot oder 1 faustgroßes Gebäck. Am besten in der Vollkorn-Variante, denn diese liefert Ihnen besonders viele Ballaststoffe und Mineralstoffe und sättigt Sie langanhaltend.
    • ... der Zubereitungsart. Meiden Sie frittiertes oder in Öl eingelegtes Gemüse, sowie paniertes Fleisch oder Fischfilet. Diese Zutaten machen Ihren Salat zur Kalorienbombe.