Leber entlasten – das Wichtigste im Überblick

Etwa jeder dritte Erwachsene ist bereits betroffen. Die nichtalkoholische Fettleber gilt mittlerweile als Volkskrankheit. Oft bleibt sie jahrelang unerkannt, weil diese Erkrankung zunächst keine Symptome verursacht. Auch der Irrglaube, nur übergewichtige Personen leiden an einer Fettleber, ist falsch. Immer mehr Normalgewichtige leiden an einer Fettleber und interessieren sich deshalb auch für eine Leberfastenkur. Doch wie können Sie die Entlastung der Leber gezielt unterstützen?

Das leistet Ihre Leber

Ihre Leber ist Ihr größtes, inneres Organ und übernimmt viele wichtige Funktionen:

  • Filter- und Entgiftungsfunktion (zum Beispiel von Alkohol und Medikamenten)
  • Beteiligung an der Blutzuckerkontrolle
  • Herstellung von Cholesterin und Gallensäuren für Ihre Verdauung
  • Herstellung und Abbau von Hormonen
  • Speicherung von Kohlenhydraten, Fett und Vitaminen

 

Ein Organ mit so vielen wichtigen Aufgaben muss gesund gehalten werden. Deshalb möchten heutzutage viele Personen die Lebergesundheit besonders unterstützen und die Leber entlasten. Das gelingt zum Beispiel mit einer gezielten Leberentlastungskur oder durch eine optimierte Ernährungs- und Lebensweise.
Denn eine kalorienreiche, unausgewogene Ernährung, wenig Bewegung und ein erhöhtes Stresslevel setzen der Leber auf Dauer zu und können zur Fettleber-Erkrankung führen. Diese führt oft nur zu unspezifischen Beschwerden, wie z. B. Abgeschlagenheit. Daher bleibt die Fettleber meist lange unentdeckt. Aber Achtung: Eine unbehandelte Fettleber kann weitere Erkrankungen der Leber bis hin zum möglichen Leberkrebs zur Folge haben. Auch kann das Risiko für Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes, Fettstoffwechselstörungen oder Nierenerkrankungen steigen.

Fettleber therapieren mit einer Leberentlastungskur

Die wirksamste Therapie einer Fettleber aktuell ist gezieltes Leberfasten in Kombination mit einer langfristigen Optimierung der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten.
Bei einer Leberentlastungskur wird sehr effektiv das Leberfett abgebaut. Dadurch kann sich die Leber regenerieren und ihre Aufgaben wieder besser durchführen. Dadurch kommt es auch zu Verbesserungen des Blutzucker- und Fettstoffwechsels.

Deshalb kann eine Kur zur Entlastung der Leber in vielen Situationen zur Verbesserung führen:

  • Bei nichtalkoholischer Fettlebererkrankung
  • Bei Insulinresistenz
  • Bei Typ-2-Diabetes mellitus
  • Bei Fettstoffwechselstörungen

Oft kommt es durch die Leberentlastung zur deutlichen Verbesserung der Blutwerte, wodurch die individuelle Medikamentendosis angepasst werden muss. Deshalb ist eine medizinische Begleitung während der Leberentlastungskur umso wichtiger. Wenn Sie sich entschließen, eine Leberfastenkur in Form des myLINE Fasten durchzuführen, stehen Ihnen Ärzt:innen und Diätolog:innen in Ihrer Nähe für die Betreuung zur Verfügung.

Leber entlasten mit dem myLINE Fasten

Mit dem myLINE Fasten haben Sie ein erprobtes und wirksames Ernährungsprogramm zur Verfügung, mit dem Sie

  • gezielt Fett in Ihrer Leber abbauen können
  • Ihre Leber unterstützen, sich zu regenerieren
  • Ihren Blutzuckerspiegel senken können

 

Zusätzlich steht Ihnen im myLINE Fastenprogramm auf Wunsch eine individuelle Betreuung vor Ort oder eine online Ernährungsberatung zur Verfügung. Finden Sie dazu den gewünschten Ernährungsexperten / die gewünschte Ernährungsexpertin in Ihrer Nähe.

Weitere Tipps für die Entlastung der Leber

Mit folgenden Tipps können Sie Ihre Lebergesundheit noch gezielter unterstützen:

  • Ergänzen Sie Ihre myLINE-Mahlzeit morgens, mittags und abends mit je 15 g Haferkleie. Diese ist besonders reich am Ballaststoff Beta-Glucan, der eine cholesterinsenkende Wirkung hat.
  • Salate mit Bitterstoffen (z.B. Radicchio, Endivie, Löwenzahn) fördern die Entgiftungsfunktion Ihrer Leber.
  • Nahrungsergänzungsmitteln mit Mariendistel haben eine leberstärkende Wirkung.
  • Ein altes Hausmittel zur Leberstärkung ist der Leberwickel, bei dem eine feucht-heiße Kompresse auf den rechten Oberbauch/ Rippenbogen gelegt wird. Darauf kommt eine Wärmflasche, die mit einem Handtuch oder einer Wolldecke abgedeckt wird. Der Leberwickel bleibt für ca. 20 Minuten am Körper und wird am besten abends zur Unterstützung der Entgiftungsfunktion und Entspannung aufgelegt.