myLINE Newsletter

Ab in die Gläser!

Herbstzeit ist Erntezeit. Die Gärten und Bauernmärkte sind voll mit reifem Gemüse. Um sich die wertvollen Vitamine und Mineralstoffe für den Winter zu sichern, lohnt es sich jetzt, einen Vorrat anzulegen.
 
DIY (do it yourself) konservieren liegt im Trend, denn damit leisten Sie auch einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Saisonale und lokale Lebensmittel werden verwendet, lange Transportwege und Plastikverpackungen fallen weg.
Außerdem können Sie bei Selbstgemachtem auf künstliche Konservierungsstoffe verzichten.
 

Wenn Sie lange Freude mit den eingekochten Gläschen haben wollen, beachten Sie folgende Tipps:

  1. Sauberkeit der Gläser: Diese mit Spülmittel reinigen und danach für 20 Minuten bei 100°C in den Backofen stellen.
  2. Die Zutaten sollten ganz frisch sein.
  3. Den Glasrand nach dem Befüllen mit sauberem Küchenpapier abwischen.
  4. Das Eingmeachte sollte kühl, dunkel, luftig und trocken aufbewahrt werden (z.B. Keller / Vorratskammer)
  5. Offenes im Kühlschrank aufbewahren und rasch verzehren.

 

Besonders gut zum Einkochen eignen sich z.B. Paprika, Tomaten, Zwiebel, Zucchini, Melanzani.

Besonders beliebt ist zur Zeit ist Ajvar, eine Würzpaste aus Südeuropa. Die gekaufte Variante ist reich an Zucker und Geschmacksverstärkern. Selbst gemacht schmeckt er ohnehin viel besser.

 

Zutaten:

  • 3 Paprika, rot
  • 1 Melanzani
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • etwas Wasser
  • 1 TL Salz

 

Die Paprika waschen, vierteln und Kerne und weiße Häute entfernen. Im vorgeheizten Backofen mit der Hautseite nach oben bei ca. 220 Grad solange backen (übergrillen), bis die Haut stellenweise schwarz wird und Blasen wirft (ca. 15-20 Min.). Die Melanzani und Chilischote rundherum mit einer Gabel einstechen und ebenfalls in den Ofen geben.

Sobald das Gemüse gar ist, aus dem Ofen nehmen und in einen Gefrierbeutel oder anderen Plastikbeutel geben und auskühlen werden lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln fein hacken und den Knoblauch schälen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln hinzufügen und 5 Min. anbraten. Das Tomatenmark hinzufügen und vermengen. Evtl. 2 EL Wasser hineingeben und salzen.

Sind die Paprika, die Aubergine und die frische Chili gehäutet, diese fein hacken und anschließend zu den Zwiebeln geben. Den Knoblauch hineinpressen. Nochmals für 15 Min. auf kleiner Flamme unter mehrmaligem Rühren köcheln lassen.

Die Masse heiß in sterile Gläser füllen und sofort verschließen. Wichtig ist, keine Luft einzuschlißeßen. Das Ajvar hält sich so verschlossen zwei Wochen im Kühlschrank.

myLINE Ajvar

Zutaten für eine halbe myLINE Mahlzeit:

  • Gemüse nach Wahl (Karotten, Paprika, Gurken, Kohlrabi, Cocktailtomaten,…)
  • 150 g Joghurt (1,8% Fett)
  • 1 ML myLINE-Basis
  • 1 EL Ajvar
  • Salz, Pfeffer

Gemüse waschen und nach belieben schneiden. Für den Dip das Joghurt mit der myLINE-Basis verrühren. Mit Ajvar, Salz und Pfeffer verfeinern.

Für eine komplette Mahlzeit genießen Sie als Dessert einen myLINE-Riegel (1/2 Packung).

Dieses Rezept stammt von der myLINE Expertin Sabine Schneeberger.

Erfolgreich abnehmen mit myLINE

Anita, – 12 kg

Im Laufe meiner Schwangerschaften habe ich einiges an Gewicht zugelegt. Als die 80 kg erreicht waren, setzte ich mein Ziel, mindestens 10 kg abzunehmen. Deshalb recherchierte ich nach Abnehmmöglichkeiten und bin in meiner myLINE Beratungsstelle auf das Programm gestoßen.

Als selbstständige Mutter von zwei Kindern war es mir immer wichtig, dass das Programm einfach in den Alltag zu integrieren ist.

Mit myLINE ist das super praktisch: in der Früh gibt’s bei mir (auch jetzt noch) die myLINE-Basis als gesunden Frühstücksshake. Mittags habe ich selbst gekocht und abends habe ich mir ein myLINE Menü zubereitet aus einem myLINE Dip oder Salat und als Dessert einen myLINE-Riegel.

Auch kleine Rückschläge, wie überschüssige Urlaubskilos, konnte ich dank der tollen Unterstützung meiner myLINE Expertin überwinden.

Heute klebt mein Motivationsspruch am Kühlschrank und am Hometrainer: “Ich komme an mein Ziel, ich bin am Ziel!”

Möchten Sie die Veränderung sehen? Ziehen Sie die weiße Linie im Bild nach rechts oder links.