myLINE Newsletter

Brainfood - essen Sie sich schlau

Im Ruhezustand verbraucht unser Gehirn rund 20 Prozent der Gesamtenergie unseres Körpers! Dabei ist es ist ein Feinschmecker, denn ohne die richtige Ernährung stoßen wir schnell an unsere geistigen Grenzen. Ein gesunder Ernährungsmix schützt unser Gehirn und hält uns geistig fit.

Nie mehr im Mittagstief am Arbeitsplatz

Vor allem am Arbeitsplatz rächen sich schlechte Ernährungsgewohnheiten rasch. Müdigkeit und Konzentrationsschwäche sind die Folge. Damit wir
uns über einen längeren Zeitraum hinweg konzentrieren können, muss unser Gehirn konstant mit Energie versorgt werden. Komplexe Kohlenhydrate, wie sie in Vollkornprodukten, Obst oder Hülsenfrüchten zu finden sind, eignen sich dazu am besten. Diese sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel über einen langen Zeitraum konstant bleibt und das Gehirn dauerhaft versorgt wird.
Bananen gelten zudem als klassisches Brainfood, weil sie reich an Vitamin B, Magnesium, Phosphor und Kalium sind und damit unseren Gedanken auf die Sprünge helfen.

Stellen Sie den Wasserkrug bereit

Unser Gehirn besteht zu drei Viertel aus Wasser und benötigt deshalb eine gute Flüssigkeitsversorgung. Trinken Sie am besten 1,5-2,5 Liter täglich. Alle, die leicht aufs Trinken vergessen, stellen sich am besten einen Wasserkrug auf den Bürotisch oder an Stellen, die sie täglich mehrmals passieren. Die besten
Durstlöscher sind Leitungs- oder Mineralwasser oder ungezuckerte Tees.

Es läuft wie geschmiert

Besonders förderlich für die Gehirngesundheit ist auch das richtige Maß an Omega-3-Fettsäuren. Diese sorgen für eine gute Fließeigenschaft unseres Blutes und beugen auf diese Weise Schlaganfällen vor. Besonders reich an Omega-3-Fettsäuren sind Leinöl, Rapsöl, Nüsse und Fisch wie der Alpenlachs oder die Bachforelle.

Brainfood alleine macht zwar nicht klüger, jedoch hilft eine vielfältige Ernährung, das eigene geistige Potential voll auszuschöpfen. Mindestens gleich wichtig ist es, ein aktives Leben zu führen, in
dem regelmäßige Bewegung ihren fixen Platz hat. Körperliche Betätigung regt die Durchblutung an und ermöglicht einen optimalen Sauerstofftransport
zum Gehirn. Ein gesunder Lebensstil ist also die Basis für ein leistungsfähiges Köpfchen bis ins hohe Alter. Perfekt in einen gesunden Lebensstil passt auch unser heutiges myLINE Rezept.

myLINE Bananen-Topfen-Creme

Zutaten für eine myLINE Mahlzeit:

  • 100 g Magertopfen
  • ca. 100 ml Leitungs- oder Mineralwasser
  • 2 leicht gehäufte Messlöffel myLINE-Basis
  • 1 Packung myLINE-Geschmacksvariation Banane
  • Nach Bedarf: Zimt, Süßstoff

 

Den Topfen mit dem Wasser glatt rühren, die myLINE-Basis und die Geschmacksvariation hinzufügen und die Gewürze und den Süßstoff nach Belieben unterrühren.

"Ein Programm, das sich mir anpasst"

Christina, - 9 kg

Unregelmäßige Essenszeiten, stressbedingtes Auslassen ganzer Mahlzeiten und ein herausfordernder Alltag – das waren die Gründe, warum ich jahrelang keine Energie und Zeit für eine ausgewogene Ernährung hatte. Das wirkte sich natürlich auf der Waage und auf meinen Gemütszustand aus.

Eine Freundin erzählte mir von myLINE und deshalb probierte ich es aus. Das Gute daran ist, dass es keine verpflichtende Laufzeit gibt. Ich wusste, wenn es nicht das Richtige für mich ist, kann ich jederzeit damit aufhören.

Aber meine myLINE Diätologin hat mich so professionell und individuell betreut, dass ich zu keinem Zeitpunkt am Erfolg gezweifelt habe.

Besonders praktisch waren für mich die myLINE Mahlzeiten. Mir war es nämlich wichtig, dass eine Ernährungsumstellung gut in meinen Alltag integrierbar ist. Zum Frühstück gibt es bei mir die myLINE-Basis mit Joghurt, mittags nehme ich mir die Zeit für eine selbst zubereitete Mahlzeit und abends – wenn die Kinder jausnen – genieße ich ganz unkompliziert meine myLINE-Riegel.

Egal, wie Ihr Alltag abläuft, das myLINE Programm wird Ihren Bedürfnissen individuell angepasst!